Die deutsch-französischen Beziehungen

Aller en bas

Die deutsch-französischen Beziehungen

Message  odileD le Ven 11 Jan - 18:08

Hallo!
Liebe Germanophone!
Die Sendung, die am 15. Januar 2013 um 20:15 Uhr von ARTE ausgestrahlt wird, wird Euch bestimmt interessieren. Es wäre schade, sie zu verpassen!

http://www.arte.tv/de/frankreich-deutschland-und-sie/7245136,CmC=7167908.html [url][/url]

A propos, was bedeutet A R T E? Der erste mit der richtigen Antwort gewinnt!

Viele Grüße


odileD

Messages : 287
Lieu : Allemagne
Langues : Français (Langue maternelle) , Gb, De Esp

Voir le profil de l'utilisateur

Revenir en haut Aller en bas

Re: Die deutsch-französischen Beziehungen

Message  Guilaine le Sam 12 Jan - 14:20

Guten Tag Odile,
Arte » est un acronyme signifiant officiellement « Association relative à la télévision européenne ». Le ministère de la Culture français
préfère : « Association de retransmission télévisuelle européenne ».
Enfin son nom se rapproche de « art » en montrant la large programmation
culturelle

Ich habe im Wikipedia die Bedeutung von ARTE gefunden. Aber es muss auch auf Deutsch einen anderen Akronym geben, oder ?
avatar
Guilaine

Messages : 1064
Lieu : Calais
Langues : Français (Langue maternelle), Gb, De, Es,It

Voir le profil de l'utilisateur

Revenir en haut Aller en bas

Re: Die deutsch-französischen Beziehungen

Message  odileD le Dim 13 Jan - 22:27

Hallo Guilaine!

Herzlichen Glückwunsch! Du hast gewonnen.

Es ist richtig! Das Akronym ARTE ist eine Abkürzung der französischen Titelbezeichnung Association Relative à la Télévision Européenne. Für Deutsch hätten wir den "europäischen Fernseh-Kulturkanal" als Bezeichnung gehabt, was nicht so attraktiv gewesen wäre. Es gibt kein anderes Akronym auf Deutsch für ARTE und es ist auch nicht schlimm, weil ARTE gleichzeitig ein explizites "Brückenwort" ist, das wegen seiner lateinischen Wurzel "ars", "artis" (dt.: Kunst), mehreren modernen europäischen Sprachen gemeinsam ist (z.B. Französich, Spanisch, Italienisch, Portugiesisch, Englisch um zum Teil auch Deutsch).

Ist das nicht interessant?

LG



odileD

Messages : 287
Lieu : Allemagne
Langues : Français (Langue maternelle) , Gb, De Esp

Voir le profil de l'utilisateur

Revenir en haut Aller en bas

Re: Die deutsch-französischen Beziehungen

Message  coldfusion le Mar 15 Jan - 13:08

hallo,
wann haben wir einen französischen Präsident, der Deutsch kann?
Ich glaube, dass der deutsche Präsident Französisch kann... Natürlich Herr Ayrault kann zwar Deutsch aber viele Offizielle sprechen auf der anderen Rheinseite gern Fransösisch.


Dernière édition par coldfusion le Mar 22 Jan - 11:10, édité 3 fois

coldfusion

Messages : 53
Lieu : ??
Langues : ??

Voir le profil de l'utilisateur

Revenir en haut Aller en bas

Re: Die deutsch-französischen Beziehungen

Message  odileD le Mar 15 Jan - 17:31

Hallo!
Heute ist folgender Artikel in unserer Zeitung erschienen.

"Rheinische Post" v. 15.01.2013

Franzosen denken bei Deutschland zuerst an Merkel


Die überwältigende Mehrheit der Deutschen und Franzosen hat ein positives Bild vom jeweils anderen Land und seinen Bewohnern. Dies ergab eine von der deutschen Botschaft in Paris beim französischen Meinungsforschungsinstitut Ifop in Auftrag gegebene Studie. Anlass ist der 50. Jahrestag der Unterzeichnung des Elysée-Vertrags durch Staatspräsident Charles de Gaulle und Bundeskanzler Konrad Adenauer am 22. Januar 1963.

85 Prozent der Franzosen haben ein gutes oder sehr gutes Deutschlandbild. Umgekehrt sind es 87 Prozent. Unterschiede gibt es bei der Begründung. Die Franzosen haben Respekt vor den Erfolgen der Nachbarn – dies gab ein Drittel der Befragten an. Zwei Drittel der Deutschen hingegen erklärten ihr positives Frankreich-Bild mit Sympathie.

Der Eindruck einer starken deutschen Wirtschaft in der Euro-Krise und politischer Führungsqualitäten hellten ihr Deutschlandbild auf – dies gaben 30 Prozent der Franzosen an. Umgekehrt gaben dies nur elf Prozent der Deutsche an.

Vor diesem Hintergrund wird klar, wieso die meisten Franzosen auf die Frage, was ihnen auf Anhieb zu Deutschland einfalle, den Namen der Bundeskanzlerin nannten. Der Nachname von Angela Merkel ist in Frankreich mit 29 Prozent deutlich bekannter als das Wort "Bier" (23 Prozent). Auch Begriffe wie "Auto" oder "Strenge" (je 18 Prozent) liegen klar vor den ersten Wörtern aus der Gastronomie wie "Sauerkraut" (zwölf Prozent). Im Gegensatz dazu fallen den Deutschen zu Frankreich zuerst Wörter ein wie "Paris" (56 Prozent), "Eiffelturm" (37 Prozent), "Wein" (32 Prozent) oder "Baguette" (27 Prozent).

Befragt wurden im Dezember in beiden Ländern mehr als 1000 repräsentativ ausgewählte Bürger.

LG

odileD

Messages : 287
Lieu : Allemagne
Langues : Français (Langue maternelle) , Gb, De Esp

Voir le profil de l'utilisateur

Revenir en haut Aller en bas

Re: Die deutsch-französischen Beziehungen

Message  MurielB le Jeu 17 Jan - 21:47

Liebe Odile
Auf Französish haben wir viel darüber gesprochen
Was denkst du ?
http://www.cafe-polyglotte.com/t1592-relation-franco-allemande#8078

_________________
Merci de me faire part des grosses fautes dans mes messages en langue étrangère. Grâce à vos remarques, je pourrai m'améliorer :-)
avatar
MurielB
Admin

Messages : 13761
Lieu : Calais
Langues : Français (Langue maternelle), Gb, De, It, Es

Voir le profil de l'utilisateur

Revenir en haut Aller en bas

Re: Die deutsch-französischen Beziehungen

Message  odileD le Ven 18 Jan - 20:00

Ja, Muriel, die Diskussionen auf Deutsch und Französich über die deutsch-französischen Beziehungen laufen ziemlich parallel. Ich finde es sehr gut, dass man sich auf beiden Seiten darüber unterhält und Zeit für ein so wichtiges Thema investiert.

Kürzlich habe ich mir ein paar Videos aus folgenden den Seiten angeschaut:

http://www.arte.tv/fr/la-france-l-allemagne-et-vous/7167908.html%5D


Ich bin begeistert! Man erhält wertvolle Informationen in Hülle und Fülle über die verschiedensten Aspekte der deutsch-französischen Beziehungen, die wir auch zum Teil im Forum thematisiert haben.

LG

odileD

Messages : 287
Lieu : Allemagne
Langues : Français (Langue maternelle) , Gb, De Esp

Voir le profil de l'utilisateur

Revenir en haut Aller en bas

Re: Die deutsch-französischen Beziehungen

Message  coldfusion le Mar 22 Jan - 11:37

hallo,
François Holland und Angela Merkel waren alle beide gestern gut vor dem Jugendpublikum. Manche fragen waren echt schwer, aber sie haben eine gleiche Antwort gehabt.
Damal war das deutsch-fransösische paar "Merkozy" so genannt, also sollten wir jetzt auch es nennen "Frangela"?
Ich habe bemerkt, dass wir seit langem leider nichts besonderes zusammen gemacht haben.
2 TGV oder ICE sind vielleicht ein bisschen zuviel....


Dernière édition par coldfusion le Jeu 24 Jan - 11:29, édité 2 fois

coldfusion

Messages : 53
Lieu : ??
Langues : ??

Voir le profil de l'utilisateur

Revenir en haut Aller en bas

die deutsch-französischen Beziehungen

Message  nicoleP le Mer 23 Jan - 13:13

Vielen Dank, Odile, für den Artikel. Der hat mich ein bisschen geärgert. Ich erkläre:
50 Jahren nach der Unterzeichnung des Elysée-Vertrags existieren leider immer noch die alten "Klischees" über die Verschiedenheiten zwischen Deutschland und Frankreich: Was den Franzosen zu Deutschland einfällt, sind Wörter wie "Bier, Berlin, Autos, und Sauerkraut";(Glücklicherweise kommt der Name "Angela Merkel" mit ihrer "Strenge" an erster Stelle-das ist das Neue) Im Gegensatz dazu gebrauchen die Deutschen Wörter wie "Paris, Eiffelturm, Wein und baguette", wenn sie an Frankreich denken. Vor 50 Jahren hätte diese Umfrage das selbe Ergebnis ergeben. Es scheint, als ob diese zwei Länder keine gemeinsame Fortschritte gemacht hätten. Weiss man, dass heute" rund 9000 Austauschprogramme, Sprachkurse, Jugendbegegnungen organisiert werden? Weiss man, dass mehr als 2000 Städte über Partnerschaften miteinander verbunden sind?"(im Deutsch-perfekt gelesen)
Die richtige Frage ist: verstehen sich Franzosen und Deutsche besser als vor 50 Jahren? Das Resultat der Umfrage lässt uns daran zweifeln. Wichtig ist, die Sprache des Nachbarlands zu lernen, wenn man die Unterschiede und Eigentümlichkeiten eines Volkes begreifen will. Nur 4 Prozent der Franzosen sprechen deutsch, während 6 Prozent der Deutschen französisch. Wer will heute noch die Sprache des anderen lernen? anscheinend nicht viele.
"Die franzosen haben Respekt vor den Erfolgen des Nachbarn" und die Deutschen empfinden "Sympathie" für die Franzosen. Sehr schön... und was nun für die Zukunft? Es ist höchste Zeit, dass die Europäische Union weitere und schnelle Fortschritte macht. Europa soll nicht nur ein Binnenmarkt sein, sondern auch politisch, militärisch , finanziell und sozial vereinheitlicht werden. Es bleibt die Frage, ob die europäische Bevölkerung auch europäisch denkt. Eine Erziehung zu europäischem Denken wäre notwendig. Und auch mehr Vertrauen zum anderen Land könnte Europa eine Seele verleihen. Hoffentlich bleiben die gestrigen Wörter, wie "es lebe die deutsch-französische Freundschaft" keine leere Versprechungen von Politikern. NicoleP


Dernière édition par nicoleP le Jeu 24 Jan - 17:05, édité 2 fois

nicoleP

Messages : 46
Lieu : Calais
Langues : Français (Langue maternelle) , Gb, De Russe

Voir le profil de l'utilisateur

Revenir en haut Aller en bas

Re: Die deutsch-französischen Beziehungen

Message  coldfusion le Jeu 24 Jan - 13:32

stimmt!
die Jugend von beiden Ländern wollten nicht mehr die Sprache von ihren Nachbarn lernen. Schade !!!
und ich weisse nicht, ob es danach mehr Lehrer geben wird.
Ich habe auch gehört, dass viele Goethe Institute in der Welt geschlossen wurden.

coldfusion

Messages : 53
Lieu : ??
Langues : ??

Voir le profil de l'utilisateur

Revenir en haut Aller en bas

Re: Die deutsch-französischen Beziehungen

Message  MurielB le Dim 3 Fév - 22:01

coldfusion a écrit:
Ich habe auch gehört, dass viele Goethe Institute in der Welt geschlossen wurden.
Es ist schade weil Das Deutsche die meistgesprochene Muttersprache in der Europäischen Union ist

_________________
Merci de me faire part des grosses fautes dans mes messages en langue étrangère. Grâce à vos remarques, je pourrai m'améliorer :-)
avatar
MurielB
Admin

Messages : 13761
Lieu : Calais
Langues : Français (Langue maternelle), Gb, De, It, Es

Voir le profil de l'utilisateur

Revenir en haut Aller en bas

Re: Die deutsch-französischen Beziehungen

Message  coldfusion le Mar 5 Fév - 15:50

hallo,
na ja!
aber Deutsch wird auch im Österreich, in der Schweiz, in Luxemburg, in Liechenstein und in manchen amerikanischen Gesellschaften (Amischen, Quaker, Nemonite usw..) geprochen.
Und die Deutschen sind unsere Nachbar und in der Tat unsere Cousins

coldfusion

Messages : 53
Lieu : ??
Langues : ??

Voir le profil de l'utilisateur

Revenir en haut Aller en bas

Re: Die deutsch-französischen Beziehungen

Message  MurielB le Mer 6 Fév - 10:09

Hallo !
Du hast recht, Coldfusion . Deutsch lernen ist auch sehr strukturierend !

_________________
Merci de me faire part des grosses fautes dans mes messages en langue étrangère. Grâce à vos remarques, je pourrai m'améliorer :-)
avatar
MurielB
Admin

Messages : 13761
Lieu : Calais
Langues : Français (Langue maternelle), Gb, De, It, Es

Voir le profil de l'utilisateur

Revenir en haut Aller en bas

die deutsch-franzôsischen Beziehungen

Message  nicoleP le Mer 6 Fév - 22:30

Macht euch keine Sorgen: Das Interesse an Deutsch steigt wieder, habe ich gelesen.Viele junge Leute denken, dass sie im krisengeschüttelten Europa bessere Chancen mit Deutschkenntnissen haben. Die Eltern sind jedenfalls davon überzeugt. Es geht Deutschland zur Zeit viel besser als Frankreich. Die französische Wirtschaft 2012 stagnierte, während die deutsche um etwa ein Prozent gewachsen ist. Deutsch kann den jungen Leuten Türen ôffnen, obwohl es schwieriger als Englisch und Spanisch ist. Ausserdem ist es immer interessant, eine neue Sprache zu lernen.NicoleP

nicoleP

Messages : 46
Lieu : Calais
Langues : Français (Langue maternelle) , Gb, De Russe

Voir le profil de l'utilisateur

Revenir en haut Aller en bas

die deutsch-französischen Beziehungen

Message  nicoleP le Jeu 7 Fév - 11:01

Haben sich Angela Merkel und François Hollande aneinander gewöhnt? Zeichen dafür: sie geben sich den traditionellen französischen Kuss auf beide Wangen. In Russland geben sich die Politiker den traditionellen Kuss auf den Mund. Poutine scheint aber dagegen zu sein und will das verbieten. Ist der Kuss ein Zeichen der Verständigung und der Freundschaft zwischen den Völkern? Ich glaube, es ist nur Heuchelei. Wie kann man jemanden küssen, den man nicht richtig kennt und schätzt? nicoleP

nicoleP

Messages : 46
Lieu : Calais
Langues : Français (Langue maternelle) , Gb, De Russe

Voir le profil de l'utilisateur

Revenir en haut Aller en bas

Re: Die deutsch-französischen Beziehungen

Message  coldfusion le Jeu 7 Fév - 11:54

hallo,
gestern habe es ein freundliches oder feindliches Fussballspiel zwischen Franzoser und Deutschen gehabt und François Holland hat vorher schon gesagt : "Wir sollten immer den Deutschen ("der Deutschmannschaft, natürlich" hat er weitergesagt) misstrauen".
Ich habe schon bemerkt, dass in Deutschland sollte man kein Kusschen geben. Aber sie (Frangela) haben es gemacht am Ende des Spiels

coldfusion

Messages : 53
Lieu : ??
Langues : ??

Voir le profil de l'utilisateur

Revenir en haut Aller en bas

Re: Die deutsch-französischen Beziehungen

Message  Guilaine le Jeu 7 Fév - 18:02

Frangela haben sich geküsst, um das Vorige Paar Angela/Sarkosy zu gleichen ???
Ich weiss nicht, ob die anderen Präsidenten sich so ein Kusschen gaben ???

Gestern habe ich im Fernsehen gehört, dass in Russland es nicht mehr erlaubt ist.
Poutine ist dagegen aber die vorigen kussten sich wenn sie sich trafen
avatar
Guilaine

Messages : 1064
Lieu : Calais
Langues : Français (Langue maternelle), Gb, De, Es,It

Voir le profil de l'utilisateur

Revenir en haut Aller en bas

Re: Die deutsch-französischen Beziehungen

Message  coldfusion le Sam 9 Fév - 10:16

hallo,
stimmt! aber das wird nicht "macho" genug sein für Poutine, deshalb wollte er den russischen Freundlichkuss nicht geben ...
Vergessen Sie nicht, dass in mancher Gesellschaft wird kein Kuss gegeben, weil das unhöflich ist.

coldfusion

Messages : 53
Lieu : ??
Langues : ??

Voir le profil de l'utilisateur

Revenir en haut Aller en bas

Re: Die deutsch-französischen Beziehungen

Message  odileD le Dim 17 Fév - 11:34

Zurück zu der Befragung - Antwort v. Nicole v. 23. Januar - Kommentare v. Goldfusion, usw.

Hallo Nicole!
Hallo Goldfusion!
Liebe Germanophile!

Beim Elysée-Vertragsabschluss vor 50 Jahren hätte man denken können, dass beide Völker sich gegenseitig das Erlernen der Sprache des Nachbarn als selbstverständlich erachten, um dessen Kultur, deren Mentalität besser zu verstehen. Obwohl zahlreiche Austausche und Begegnungen unter Jugendlichen beider Länder dank des Deutsch-Französischen Jugendwerks, oft als „schönstes Kind des Elysée-Vertrags“ bezeichnet, stattgefunden haben, ist leider das Gegenteil eingetreten. Es ist eine Realität, dass heutzutage die Sprache des anderen Landes erst an dritter Stelle steht, weit hinter Englisch und Spanisch. Fest steht, Nicole, Golfusion, dass dieser wichtige Punkt in der Befragung nicht angesprochen wurde, und auch ich bedauere sehr, dass dieses Problem nicht konsequent angegangen wird. Wie kann ein Paar funktionieren, wenn man eine dritte Sprache sprechen muss, um sich zu verständigen? Charles de Gaulle hatte den großen Vorteil erkannt, sich auf Deutsch an das deutsche Volk zu wenden. So hatte er eine goldene Brücke zu der deutschen Jugend gebaut. Valéry Giscard D'Estaing, geboren in Koblenz als Sohn eines Offiziers der Besatzungsarmee, die das Rheinland okkupiert hatte, sprach selbstverständlich sehr gut Deutsch und konnte sich so während seiner Amtzeit als Präsident hervorragend mit Helmut Schmidt austauschen. Der Premierminister Jean-Marc Ayrault beherrscht die deutsche Sprache ebenfalls und ist deshalb der beste Ansprechpartner, wenn es um die deutsch-französichen Beziehugen geht. Nun auf deutscher Seite wissen wir, dass sowohl Angela Merkel als auch Joachim Gauck aus Ostdeutschland stammen und neben Englisch zwar Russisch jedoch nicht Französisch gelernt haben.

Wie zeigt sich nun die deutsch-französische Freundschaft zwischen Holland und Merkel konkret? Ein Küsschen hier, ein Küsschen da, so wie es die Franzosen gerne pflegen. Dies ist jedoch nicht unbedingt der Weg, der zum Erfolg führt. In Deutschland küßt man sich normalerweise nicht , sondern man begrüßt sich per Handschlag. Allerdings muss der Erhlichkeit halber gesagt werden, dass sich auch in Deutschland in gewissen Kreisen das Küsschen als Begrüßung eingebürgert hat.
Am Vorabend des Jahrestages trafen sich Angela Merkel und François Hollande in einem renommierten Feinschmeckerrestaurant zum Abendessen. Bei dieser Gelegenheit bot die Kanzlerin dem französischen Präsidenten das „Du“ an, das Hollande sofort annahm. So wird nun aus „Madame Mörkel“ „Oonnschela“... Wie lustig! Aber Merkel spricht mit ihrem neuen Duzfreund trotz allem mehr Englisch. Also bleibt nur noch „you you“! Wo bleibt da der Unterschied?
Damit die deutsch-französichen Beziehungen sich effektiv weiterentwickeln, ist es unabdingbar, dass die Jugendlichen die Sprache des Anderen lernen. Es ist geplant, den Austausch zwischen Deutschland und Frankreich zu intensivieren. Zum Glück hat das Deutsch-Französische Jugendwerk (DFJW) zum 50. Jahrestag des Elysée-Vertrags ein neues Programm für grenzüberschreitende Praktika aufgestellt.
Derjenige, dem Europa wichtig ist, sollte die Möglichkeit haben, ein Jahr lang in einem Land Europas arbeiten oder eben studieren zu können.
LG

odileD

Messages : 287
Lieu : Allemagne
Langues : Français (Langue maternelle) , Gb, De Esp

Voir le profil de l'utilisateur

Revenir en haut Aller en bas

Re: Die deutsch-französischen Beziehungen

Message  Guilaine le Mer 27 Fév - 17:53

Ja, stimmt, aber man muss auch berücksichtigen, dass das Lernen der deutschen Sprache sehr schwer ist.
Man braucht viel,Zeit, Erfahrung in D. zu verbringen, um gut Deutsch zu sprechen.
Ich habe selbst dank des Deutsch-französischen Jugendwerks ein Jahr Prakticum in D. verbracht, wo ich zuerst studiert, und später gearbeitert habe. Zum Ende habe ich gefunden, obwohl ich die Leute liebe und die Sprache schätze, diese dritte Sprache viel schwerer als Englisch und Spanisch.

Ausserdem muss man erkennen, dass Deutsch in der Welt weniger als English und Spanisch gesprochen ist.
avatar
Guilaine

Messages : 1064
Lieu : Calais
Langues : Français (Langue maternelle), Gb, De, Es,It

Voir le profil de l'utilisateur

Revenir en haut Aller en bas

Re: Die deutsch-französischen Beziehungen

Message  odileD le Jeu 13 Mar - 22:00

Liebe Freunde,
Liebe Germanophile,

Ich habe etwas für Euch!

Dialog unter Gehörlosen
Wie Deutsche und Franzosen aneinander vorbeireden

Man meint, Deutsche und Franzosen würden sich sehr gut kennen und verstehen. Jedoch gibt es immer noch Interferenzen in der Sprache, die zu Fehlinterpretationen führen.
Das habe ich immer wieder festgestellt. Auch bei meiner Familie und meinen Freunden in Frankreich kommen solche misslichen Interpretationen zustande, wenn ich mich aus meinem „deutschen Standpunkt“ ausdrücke.
Folgende Tabelle gibt Euch einige Nuancen wieder, die jeweils in Deutsch und Französisch angeblich gedacht werden.



Ich würde gerne Eure Meinung haben und danke Euch im Voraus dafür.
Ich wünsche Euch viel Spaß bei der Auswertung dieser Tabelle. Sicher werdet Ihr dies mit Euren eigenen Erfahrungen vergleichen können.
Bis bald und LG

odileD

Messages : 287
Lieu : Allemagne
Langues : Français (Langue maternelle) , Gb, De Esp

Voir le profil de l'utilisateur

Revenir en haut Aller en bas

Re: Die deutsch-französischen Beziehungen

Message  MurielB le Dim 16 Mar - 18:55

Liebe odile, Liebe Cold fusion, liebe Guilaine,  Liebe Germanophile,
Interkulturelle Verständigung ist sehr wichtig aber nicht einfach. Die Deutsche sagen sehr direkt, was sie meinen während Franzosen sagen nicht. Sie haben angst die Anderen zu kränken. Wie direkt Menschen miteinander reden, ist von Kultur zu Kultur verschieden. In Beruf ist Kritik wichtig, um sich zu verbessern und gut zu arbeiten.

Antoine de Saint Exupery a écrit:„Wenn Du ein Schiff bauen willst, dann trommle nicht Männer zusammen um Holz zu beschaffen, Aufgaben zu vergeben und die Arbeit einzuteilen, sondern lehre die Männer die Sehnsucht nach dem weiten, endlosen Meer.“

Begeisterung ist das Nonplusultra miteinander zu Verstehen und Zusammen zu arbeiten.

_________________
Merci de me faire part des grosses fautes dans mes messages en langue étrangère. Grâce à vos remarques, je pourrai m'améliorer :-)
avatar
MurielB
Admin

Messages : 13761
Lieu : Calais
Langues : Français (Langue maternelle), Gb, De, It, Es

Voir le profil de l'utilisateur

Revenir en haut Aller en bas

Revenir en haut


 
Permission de ce forum:
Vous ne pouvez pas répondre aux sujets dans ce forum