Sommerzeit – Normalzeit/Winterzeit

Aller en bas

Sommerzeit – Normalzeit/Winterzeit

Message  odileD le Sam 29 Mar - 21:12

Liebe Freunde,
Liebe Germanophile,
in der Nacht zum Sonntag (30. März) rücken die Uhren um 2 Uhr eine Stunde vor auf 3 Uhr. Die Sommerzeit beginnt.
Zweimal im Jahr wird die Zeit umgestellt. Am letzten Sonntag im März erfolgt die Zeitumstellung von Normalzeit/Winterzeit auf Sommerzeit und am letzten Sonntag im Oktober von Sommerzeit auf Normalzeit/Winterzeit.
Ist diese Zeitumstellung willkommen? Welche sind die Vor- und Nachteile?
Eure Meinung?
LG

odileD

Messages : 287
Lieu : Allemagne
Langues : Français (Langue maternelle) , Gb, De Esp

Voir le profil de l'utilisateur

Revenir en haut Aller en bas

Re: Sommerzeit – Normalzeit/Winterzeit

Message  MurielB le Sam 29 Mar - 21:49

Liebe Odile
Ich weiß dass es ist um Energie zu sparen aber ich habe gehört, dass es sehr schlecht für die Gesundheit ist. Es gibt eine Zunahme der Herzinfarkte.

_________________
Merci de me faire part des grosses fautes dans mes messages en langue étrangère. Grâce à vos remarques, je pourrai m'améliorer :-)
avatar
MurielB
Admin

Messages : 13704
Lieu : Calais
Langues : Français (Langue maternelle), Gb, De, It, Es

Voir le profil de l'utilisateur

Revenir en haut Aller en bas

Re: Sommerzeit – Normalzeit/Winterzeit

Message  odileD le Sam 25 Oct - 21:14

Liebe Freunde,
Liebe Germanophile,
heute haben ich folgenden Artikel in der Zeitung gelesen. Ich hoffe, es interessiert Euch. Danke für Eure Rückmeldung.

Jörg Isringhaus a écrit:Morgen wird an der Uhr gedreht.
In der Nacht zu Sonntag endet die Sommerzeit. Die Uhr wird um eine Stunde von 3 Uhr auf 2 Uhr zurückgestellt. Ab morgen ist es damit früher dunkel. Aber für die Winterzeit gibt es genauso viel gute Gründe wie für die Sommerzeit.

Ein Lob auf die Winterzeit
Sommerzeit ist eine feine Sache. Es ist warm (manchmal), und so lange hell, dass man auch nach der Arbeit wahlweise Rasen mähen, grillen oder eine Garten-Party veranstalten kann. Denn die Tage sind lang. Zu lang. Weil diese nimmermüden Tage den Menschen dazu zwingen, sich nach draußen zu begeben. Muss man doch ausnutzen, das Licht. Vorbei. Ab morgen, mit dem Beginn der Winterzeit, rückt die Dunkelheit unerbittlich auf den Nachmittag vor, beginnt wieder die Zeit der Stubenhocker, der Sofa-Sitzer. Kein Grund, um Trübsal zu blasen. Besser ist es, sich mit der frühen Dämmerung zu arrangieren - was durchaus erhellend sein kann. Von Jörg Isringhaus
Mal ehrlich: Lesen Sie abends ein gutes Buch, wenn im Garten die Vögel zwitschern? Gemütlicher ist das, wenn es draußen dunkel ist und am besten noch der Kaminofen bullert. Bücher, Filme, Konzerte, Inszenierungen müssen nicht mit Sonnenschein konkurrieren, sondern sind guten Gewissens zu genießen. Gerne auch mal exzessiv - warum nicht eine Staffel "Sopranos" oder "Breaking Bad" am Stück? Man verpasst ja nichts. An langen Winterabenden wird gekocht und geklönt, man rückt zusammen, es wird gesellig. Wenn draußen Finsternis herrscht, wird man nicht abgelenkt, konzentriert sich, quatscht manchmal stundenlang - natürlich bei Kerzenschein. Wie gesagt, es gibt ja sonst nichts zu tun. Und die Winterzeit erleichtert es einem auch, sich am nächsten Morgen noch einmal umzudrehen.
Am Polarkreis meldet sich die Sonne von Mitte November bis Mitte Januar sogar komplett ab. Deshalb meckert dort auch niemand herum. Stattdessen menschelt man lieber im Mondlicht.
Mit der frühen Dunkelheit kommt mehr Ruhe in den Alltag, vielleicht auch mehr Besonnenheit. Möglicherweise geht einem ein Licht auf, was ja grundsätzlich nicht schaden kann. Zudem stimmt endlich die Uhrzeit an den Geräten wieder, die man zu faul war, auf den Sommer umzuprogrammieren.
Außerdem ist es gefühlt ja schnell vorbei mit der Dunkelheit. Ab 21. Dezember werden die Tage schon wieder länger, spätestens mit Mariä Lichtmess ("Suppen bei Tag ess" - alte Bauernweisheit) am 2. Februar ist die Winterzeit gefühlt auf dem Rückzug, weil es bis rund 18 Uhr hell bleibt. Bald danach haben wir sie zurück, die Sommerzeit, und die Tage wollen kein Ende mehr nehmen. Also: Morgen die Uhr zurückdrehen und den frühen Abend genießen.

Bis bald und liebe Grüße

odileD

Messages : 287
Lieu : Allemagne
Langues : Français (Langue maternelle) , Gb, De Esp

Voir le profil de l'utilisateur

Revenir en haut Aller en bas

Re: Sommerzeit – Normalzeit/Winterzeit

Message  MurielB le Dim 26 Oct - 21:12

Gemütlicher ist das, wenn es draußen dunkel ist
Odile "Gemütlich "ist sehr angenehm wenn es draußen dunkel ist. Es ist ein Vorteil dieser Zeit.

_________________
Merci de me faire part des grosses fautes dans mes messages en langue étrangère. Grâce à vos remarques, je pourrai m'améliorer :-)
avatar
MurielB
Admin

Messages : 13704
Lieu : Calais
Langues : Français (Langue maternelle), Gb, De, It, Es

Voir le profil de l'utilisateur

Revenir en haut Aller en bas

Sommerzeit-Winterrzeit

Message  Philippe-Henri le Lun 1 Déc - 1:26

odileD a écrit:Liebe Freunde,
Liebe Germanophile,
in der Nacht zum Sonntag (30. März) rücken die Uhren um 2 Uhr eine Stunde vor auf 3 Uhr. Die Sommerzeit beginnt.
Zweimal im Jahr wird die Zeit umgestellt. Am letzten Sonntag im März erfolgt die Zeitumstellung von Normalzeit/Winterzeit auf Sommerzeit und am letzten Sonntag im Oktober von Sommerzeit auf Normalzeit/Winterzeit.
Ist diese Zeitumstellung willkommen? Welche sind die Vor- und Nachteile?
Eure Meinung?
LG

Ich möchte gern, sei es mit Verzögerung, reagieren auf Odiles auseinandersetzungen bezüglich der Sommer-Winterzeitumstellung.

Meiner Meinung nach handelt es sich um einen politischen Kniff um das Publikum zu täuschen. Früher/später abends ins Bett oder am nächten Tag früher/später auf kompensiert sich völlig. Es gibt überhaupt keine Energie-Ersparnis!

Darüber hinaus zerstört diese Massnahme das biologische Uhrwerk des Menschen, insbesondere jüngerer Kinder.

Philippe-Henri


Philippe-Henri

Messages : 254
Lieu : Lille
Langues : Néerlandais (Langue maternelle), Fr, Gb

Voir le profil de l'utilisateur

Revenir en haut Aller en bas

Re: Sommerzeit – Normalzeit/Winterzeit

Message  MurielB le Lun 1 Déc - 21:38

vielleicht hast du recht Henri vielleicht  ist es sinnlos.


Dernière édition par MurielB le Mar 2 Déc - 21:38, édité 2 fois

_________________
Merci de me faire part des grosses fautes dans mes messages en langue étrangère. Grâce à vos remarques, je pourrai m'améliorer :-)
avatar
MurielB
Admin

Messages : 13704
Lieu : Calais
Langues : Français (Langue maternelle), Gb, De, It, Es

Voir le profil de l'utilisateur

Revenir en haut Aller en bas

Re: Sommerzeit – Normalzeit/Winterzeit

Message  odileD le Mar 2 Déc - 17:06

Liebe Freunde,
Liebe Germanophile,

Hallo Muriel!
Philippe-Henri mag wohl Recht haben aber welche Argumente hast Du deinerseits?

Hallo Philippe-Henri!
Du schreibst:
Es gibt überhaupt keine Energie-Ersparnis!

Als die Zeitumstellung im Europa-Raum erneut eingeführt wurde, versprach man sich Energiekosten zu sparen. Diese Maßnahme wurde infolge der Ölkrise von 1973 getroffen, und trat 1980 in der Bundesrepulblik in Kraft. Dadurch beschloß man, das Tageslicht eine Stunde länger zu nutzen.

Die kleine Geschichte der Zeitumstellung (aus dem Internet):
Allerdings war diese Idee nicht neu. Der US-Gründervater, Benjamin Frankin, hatte um 1784 die Menschen aufgefordert, im Sommer früher aufzustehen, um abends Kerzenlicht zu sparen.
Eine Zeitumstellung schlug 1907 erstmals der englische Geschäftsmann William Willet in seiner Schrift „The Waste of Daylight“ vor.
Während des Ersten Weltkriegs stellten die Deutschen vorübergehend ihre Uhren vor, um Kohlenenergie zu sparen. Die Briten zogen bald nach. 1940 ordneten die Nazis abermals eine Zeitumstellung in Deutschland an, die 1949 von den Alliierten wieder abgeschafft wurde.
Seit 1996 ist die Zeitumstellung für alle EU-Staaten einheitlich mit USA geregelt. Bis dahin wurden die Uhren in den europäischen Ländern zu unterschiedlichen Terminen umgestellt.

Nun, ob man wirklich Energie spart, ist tatsächlich sehr umstritten und laut Statistiken ist es absolut nicht bewiesen. Im Sommer benutzen die Menschen weniger Strom in den Abendstunden allerdings verbrauchen sie mehr Energie in den Morgenstunden im Frühjahr und im Herbst, um ihre Wohnung zu heizen. So gleicht sich der Energieverbrauch im Jahr aus.
Jedes Jahr laufen Debatte in der politischen Arena um das Für oder Wider der Zeitumstellung und immer wieder werden von Politikern Anträge gestellt um diese endgültig abzuschaffen mit zum Beispiel folgenden Begründungen:

„Beim eingeführten halbjährlichen Zeitwechsel ist weder aus ökonomischer noch aus ökologischer oder sozialer Sicht ein Nutzen erkennbar. Durch die Zeitumstellung wird nachgewiesenermaßen keine Energie eingespart und es besteht eine Gefahr für die Gesundheit zahlreicher Menschen. Kurz: Die Nachteile überwiegen deutlich.“

Philippe-Henri, Du schreibst weiter:
Darüber hinaus zerstört diese Maßnahme das biologische Uhrwerk des Menschen, insbesondere jüngerer Kinder.
Hinzufügen möchte ich: und das der Tiere ebenfalls.....

Viele Menschen haben es tatsächlich schwer, ihre biologische innere Uhr der Sommerzeit anzupassen. Mit dieser extra Stunde Licht am Abend schlafen sie weniger. Sie haben mit Müdigkeit und Schlafstörungen zu kämpfen. Das führt zu mehr Verkehrsunfällen und geringerem Einsatz am Arbeitsplatz wegen Konzentrationsverlust. Insofern gebe ich Dir Recht.
Die Winterzeit ist unproblematischer, weil sie die normalzeit ist. Für einen Menschen ist ein heller Morgen gesunder als ein heller Abend. Aber viele Menschen sind der Meinung, dass  man doch draußen den langen Abend im Sommer genießen sollte.

Pro oder Kontra? Hier gebe ich Euch die Ergebnisse einer Auswertung:

Vote-Auswertung

Zeitumstellung abschaffen?
Finden Sie, dass die Zeitumstellung nicht mehr zeitgemäß ist und wieder abgeschafft werden sollte?
Ja, bitte, es sollte immer die Sommerzeit herrschen.----------68650------- --48,41%
Ja, bitte, es sollte immer die Winterzeit herrschen.------------52503----------37,02%
Die eine Stunde immer, das ist mir doch egal.-----------------  3962------- -----2,79%
Nein, was haben bloß alle gegen die Zeitumstellung?---------16709----------11,78%
Gesamtbeteiligung----------------------------------------------------141824

 
Stand: 02.12.2014

Meiner Meinung nach ist die Zeitumstellung ein rein politischer Aktionismus. Bisher gibt es keine Studie, keine Institute, keine Wissenschaftler, die die angeblichen Vorteile belegt haben.
LG

odileD

Messages : 287
Lieu : Allemagne
Langues : Français (Langue maternelle) , Gb, De Esp

Voir le profil de l'utilisateur

Revenir en haut Aller en bas

Winter/Sommerzeitumstellung: der grösste Unsinn

Message  Philippe-Henri le Mar 2 Déc - 18:58

Meine Opposition zur Winter / Sommerzeitumstellung brauche ich gar nicht zu argumentieren. Mich trefft nicht die tolle politische entscheidung zweimal im Jahr die Uhrzeit zu änderen und damit den ganzen Lebensrhythmus fur den Menschen und das Haustier zu zerstören.

Im Widerspruch zur Auffassung der demagoschen Politiker steht es nicht in des Menschen Macht die Umlaufbahn der Erde um die Sonne zu beeinflussen. Wer im Sommer das Tageslicht eine Stunde länger nutzen will stehe morgens früher auf und gehe abends später zu Bett.

Energie-Ersparnis? Ach Quatsch! Was man abends erspart findet sich am nächsten Morgen nicht zurecht. Dumme Franzözische Politiker während der 1973 Ölkrise machten uns glauben die Einführung der Daylight Saving Time entspreche einer Ersparnis gleich dem jährlichen Stromverbrauch einer Stadt mit 30.000 Einwohnern. Na gut! Ist das eine Stad im kalten Elsass oder ein Badeort an der sonnigen Mittelmeerküste?

Phlippe-Henri

Philippe-Henri

Messages : 254
Lieu : Lille
Langues : Néerlandais (Langue maternelle), Fr, Gb

Voir le profil de l'utilisateur

Revenir en haut Aller en bas

Winterzeit-Sommerzeit

Message  nicoleP le Mar 9 Déc - 13:59

Die Sommerzeit endet...die Winterzeit beginnt und umgekehrt. Zweimal im Jahr ist es dasselbe: wir müssen unsere Armbanduhr umstellen. Ich wünsche mir jedesmal, ich könnte meine innere Uhr genauso umstellen wie meine Armbanduhr. Diese Zeitumstellung, auch wenn es sich bloss um eine Stunde handelt, bringt den Rhytmus meines Lebens total durcheinander. Nach etwa 8 Tagen, manchmal mehr, habe ich mich endlich an die neue Winter- oder Sommerzeit gewöhnt: Gott sei dank hat sich meine innere Uhr endlich umgestellt. Ich fühle mich wieder wie ein Fisch im Wasser und kann das Leben völlig geniessen. Diese Zeitverschiebung wirkt bei vielen Leuten und besonders bei Kindern , sogar auch bei Tieren, negativ: zunehmende Anzahl von Herzanfällen, Stresszustände, Schlafstörungen... so behaupten die Ärzte und mit Recht. Was nützt aber zu meckern? Wir gehören nicht zu diesen, die entscheiden. Und wer hört uns zu? Am besten also suchen wir die "vielen guten Gründe" , wie im Text beschrieben wird, und profitieren wir davon.Nicolep

nicoleP

Messages : 46
Lieu : Calais
Langues : Français (Langue maternelle) , Gb, De Russe

Voir le profil de l'utilisateur

Revenir en haut Aller en bas

Re: Sommerzeit – Normalzeit/Winterzeit

Message  nicoleP le Mar 9 Déc - 14:34

[quote="nicoleP"]Die Sommerzeit endet...die Winterzeit beginnt und umgekehrt. Zweimal im Jahr ist es dasselbe: wir müssen unsere Armbanduhr umstellen. Ich wünsche mir jedesmal, ich könnte meine innere Uhr genauso umstellen wie meine Armbanduhr. Diese Zeitumstellung, auch wenn es sich bloss um eine Stunde handelt, bringt den Rhytmus meines Lebens total durcheinander. Nach etwa 8 Tagen, manchmal mehr, habe ich mich endlich an die neue Winter- oder Sommerzeit gewöhnt: Gott sei dank hat sich meine innere Uhr endlich umgestellt. Ich fühle mich wieder wie ein Fisch im Wasser und kann das Leben völlig geniessen. Diese Zeitverschiebung wirkt bei vielen Leuten und besonders bei Kindern , sogar auch bei Tieren, negativ: zunehmende Anzahl von Herzanfällen, Stresszustände, Schlafstörungen... so behaupten die Ärzte und mit Recht. Wissen wir ausserdem, wieviel diese Zeitumstellung die Krankenkasse kostet? Anscheinend besuchen die Leute ihren Arzt öfter als normal. Energie sparen? gar nicht sicher. Zunehmende Gesundheitskosten? zweifellos.  Was nützt aber zu meckern? Wir gehören nicht zu diesen, die entscheiden. Und wer hört uns zu? Am besten also suchen wir die "vielen guten Gründe" , wie im Text beschrieben wird, und profitieren wir davon.Nicolep

nicoleP

Messages : 46
Lieu : Calais
Langues : Français (Langue maternelle) , Gb, De Russe

Voir le profil de l'utilisateur

Revenir en haut Aller en bas

Sommerzeit-Winterrzeit

Message  Philippe-Henri le Mar 9 Déc - 18:55

Nicole

Du hast ganz Recht. Die Sommer-Winterzeitverschiebung und umgekehrt, die wir uns jede sechs Monate gefallen lassen müssen, wirkt sich wissenschaftlich und erfahrungsgemäss total negativ aus. Die Wissenschaftler legen überzeugende Beweise für die entgültige Abschaffung vor, die Politiker kämpfen aber erbittert um das heutige System aufrecht zu halten, weil sie meinen das Publikum sei zufrieden dass sie der Sonne befohlen haben eine Stunde früher oder später auf zu stehen. Es ist nur Sand in die Augen streuen! Was nützt aber, wie du sagst, zu meckern? Es ist wie David gegen Goliath! Das Publikum hat kein Geld, also keine Macht.

Philippe-Henri

Philippe-Henri

Messages : 254
Lieu : Lille
Langues : Néerlandais (Langue maternelle), Fr, Gb

Voir le profil de l'utilisateur

Revenir en haut Aller en bas

Re: Sommerzeit – Normalzeit/Winterzeit

Message  CharlineA le Sam 13 Déc - 11:08

ich bin die selbe Meinung wie Nicole und Philippe Henri
jedes mal ist es schwer für mich
Wir sind von Mauricius zurûck gefliegen. Mit nur 3 Stunden Zeitverschiebung nimmt es uns 10 Tage um
so wie so unsere innere Uhr umzustellen
avatar
CharlineA

Messages : 147
Lieu : Calais
Langues : Français (Langue maternelle), Gb, De, Es

Voir le profil de l'utilisateur

Revenir en haut Aller en bas

Sommerzeit - Winterzeit

Message  Philippe-Henri le Sam 13 Déc - 21:32

CharlineA a écrit:ich bin die selbe Meinung wie Nicole und Philippe Henri
jedes mal ist es schwer für mich
Wir sind von Mauricius zurûck gefliegen. Mit nur 3 Stunden Zeitverschiebung nimmt es uns 10 Tage um
so wie so unsere innere Uhr umzustellen

Charline

-Wenn man van Port Louis nach Paris fliegt muss man eine Zeitverschiebung van 3 Stunden hinnehmen. Das ist anzurechnen auf den Unterschied des geografischen Längengrads. Daraus entsteht das unbequeme „Time lag“ Gefühl, wohlbekannt bei Reisenden auf interkontinentalen Flügen. Das hat aber nichts zu tun mit der politischen Entscheidung gewisser Regierungen zweimal im Jahre die Uhr um eine Stunde umzustellen um angeblich Tageslicht zu sparen (Daylight Saving Time) und somit ungerecht die biologische Uhr der Staatsbürger und Haustiere in Unordnung zu bringen.

Philippe-Henri

Philippe-Henri

Messages : 254
Lieu : Lille
Langues : Néerlandais (Langue maternelle), Fr, Gb

Voir le profil de l'utilisateur

Revenir en haut Aller en bas

Re: Sommerzeit – Normalzeit/Winterzeit

Message  odileD le Ven 17 Avr - 16:08

Liebe Germanophile,
Liebe Freunde,
Hallo Philippe-Henri!

Heute finde ich folgenden Leserbrief in der „Rheinische Post“

Eugen Schaufler a écrit:Rohrkrepierer

Zeitumstellung

Die einst durchgeführte Sommer/Winterzeit (sollte ursprünglich Energie einsparen) war, wie so viele Entscheidungen der Politik, schlicht ein Rohrkrepierer. Ein Riesenaufwand, welcher nichts erzielte außer Ärger und Kosten. Selbst wenn sich 90 Prozent der Bundesbürger für eine Abschaffung aussprechen würden, wird die Politik dagegen sein. Selbst die „dummen“ Russen haben den Blödsinn bereits erkannt, aber die schlauen...

LG

odileD

Messages : 287
Lieu : Allemagne
Langues : Français (Langue maternelle) , Gb, De Esp

Voir le profil de l'utilisateur

Revenir en haut Aller en bas

Re: Sommerzeit – Normalzeit/Winterzeit

Message  Guilaine le Sam 18 Avr - 11:37

Guten Tag Odile,
Wie viele Leute kritisiert der Journalist die Zeitumstellung. Aber ich verstehe seinen Artikel nicht.
Für ihn handelt es sich um einen Rohrkrepierer, d.h. negativ auf alle Seiten aber was mit den Russen ?
Danke im voraus für deine Erklärung.
avatar
Guilaine

Messages : 1060
Lieu : Calais
Langues : Français (Langue maternelle), Gb, De, Es,It

Voir le profil de l'utilisateur

Revenir en haut Aller en bas

Sommerzait u.s.w

Message  Philippe-Henri le Sam 18 Avr - 12:48

An Guilaine, Muriel und Uebrige

Ich muss zugeben dass ich den Begriff «Rohrkrepierer» nicht völlig verstehe. Ist das nicht in der Armee eine Bombe die nicht planmässig explodiert? Und was hätte das zu tun mit der Sommer/Winterzeit Umstellung? Bitte um weitere Erklärung.Für mich steht jedenfalls fest das die verdammte Uhrumstellung, genau wie so unheimlich viele politische Entscheidungen, einer irresinnige Massnahme war.

Helfe uns Gott zu vermogen näher zur Sonne zu leben!

Philippe-Henri

Philippe-Henri

Messages : 254
Lieu : Lille
Langues : Néerlandais (Langue maternelle), Fr, Gb

Voir le profil de l'utilisateur

Revenir en haut Aller en bas

Re: Sommerzeit – Normalzeit/Winterzeit

Message  odileD le Sam 18 Avr - 15:50

Liebe Germanophile,
liebe Freunde,

@ Guilaine

2011 hatte der ehemalige Präsident Rußlands, Dmitri Medwedjew, die sogenannte  „ewige Sommerzeit“ eingeführt, weil sie ganzjährig galt. Am 26. Oktober 2014 führte Rußland die normalzeit/Winterzeit für das ganze Jahr wieder ein.
Weiterlesen:
http://de.sputniknews.com/german.ruvr.ru/2014_07_01/In-Russland-soll-Winterzeit-wieder-eingefuhrt-werden-8021/

@ Philippe-Henri

Rohrkrepierer steht heute im Sprachgebrauch fast ausschließlich für einen übertragenen Sinn, also für vorzeitig gescheiterte, schlecht vorbereitete Projekte. Der Kritiker erinnert jedoch, dass bei einem tatsächlichen Rohrkrepierer eine Geschützmannschaft sterbe. Verheerende Folgen bestätigt auch Wikipedia. Geschützrohre krepierten vorwiegend im Ersten Weltkrieg. Das Sprachbild ist martialisch, sollte also in Kritiken wohlüberlegt eingesetzt werden. Etwa dann, wenn das Scheitern eines politischen Projektes heftig ist und schwerwiegende Folgen hat.
Der Autor dieses Leserbriefes hat sich also ziemlich krass ausgedrückt und ich persönlich bin überrascht, dass die Zeitung diesen Leserbrief veröffentlicht hat. Vielleicht rechnet sie mit der Reaktion ihrer Leser. Wir werden sehen...
Ein „Fehlschlag“ oder ein „Schuß in den Ofen“ könnten jeweils eine freundlichere, nicht martialische, bedeutungsgleiche sprachliche Alternative sein.
LG

odileD

Messages : 287
Lieu : Allemagne
Langues : Français (Langue maternelle) , Gb, De Esp

Voir le profil de l'utilisateur

Revenir en haut Aller en bas

Sommerzeit –Normalzeit

Message  Philippe-Henri le Lun 20 Avr - 13:14

Also, ein «Rohrkrepierter» deutet im übertragenen Sinn auf ein Project das in deine Schnauze explodiert bevor die allmächtigen Politiker die Lunte entzünden konnten.

Jedenfalls ist meiner Meinung nach die «ewige Sommerzeit» eine absolute Wahnvorstellung. Im Herbst eine Stunde länger und im Früjahr eine Stunde kürzer schlafen ist in biologischer Hinsicht völliger demagogischer Brainwash.

Die dummen Politiker glauben immer noch dass sie die Sonne kommandieren können.

Die Lösung wäre allerdings ganz einfach. Wir brauchen im Winter nur eine Stunde früher mit der Arbeit anzufangen und im Sommer eine Stunde früher mit der Arbeit aufzuhören. Ich meine wir sollten die Einstellung der biologischen Uhrzeit des Menschen und dessen natürlichen Biorythmus nicht mehr den faulen Politikern überlassen.

Philippe-Henri

Philippe-Henri

Messages : 254
Lieu : Lille
Langues : Néerlandais (Langue maternelle), Fr, Gb

Voir le profil de l'utilisateur

Revenir en haut Aller en bas

Revenir en haut


 
Permission de ce forum:
Vous ne pouvez pas répondre aux sujets dans ce forum