Das Vorlesen in der Familie

Aller en bas

Das Vorlesen in der Familie Empty Das Vorlesen in der Familie

Message  odileD le Sam 22 Nov - 19:15

Liebe Freunde,
Liebe Germanophile,

Kürzlich las ich einen Artikel von Simone Ehmig in der Zeitung mit folgendem Titel :

Vorlesen ist ein Stück Familientherapie

Simone Ehmig a écrit:Es kann einer der magischsten Momente in der Beziehung zwischen einem Kind und einem Erwachsenen sein: Wenn kurz vor dem Schlafengehen das Lieblingsbuch aufgeschlagen und eine Geschichte daraus vorgelesen wird, gehen Vorleser und Zuhörer eine besondere Verbindung ein. Abseits des hektischen Alltags entstehen Gemeinsamkeit, Konzentration und Ruhe. Und das Vorlesen stärkt den Zusammenhalt in der Familie.

Und aus Erfahrung kann auch ich sagen, dass es stimmt. Seid Ihr auch dieser Meinung? Bringt das Vorlesen vor dem Zubettgehen weitere Vorteile mit sich, sowohl für die Kinder als auch für die Eltern?
Immer haben wir großen Wert darauf gelegt, unseren Kindern vor dem Schlafengehen eine Gesichte vorzulesen. Diese Tradition setzen wir nun mit unseren Enkeln fort, wenn sie bei uns zu Besuch sind.
Die Kinderliteratur hat sich erstaunlicherweise so weiter entwickelt, dass sie heute fast alle Themen des Lebens aufgreift, und das ist auch gut so.
Wie aus diesem Artikel ferner zu erfahren ist, bekommt etwa jedes dritte Kind nie oder nur sehr selten etwas vorgelesen. Was ist Eurer Meinung? Haben die Eltern heutzutage weniger Zeit und  greifen lieber zu den modernen Medien, wie TV oder CDs ?
Ich freue mich auf Eure Kommentare.
LG

odileD

Messages : 287
Lieu : Allemagne
Langues : Français (Langue maternelle) , Gb, De Esp

Revenir en haut Aller en bas

Das Vorlesen in der Familie Empty Re: Das Vorlesen in der Familie

Message  Guilaine le Mar 25 Nov - 12:45

Ja, Odile, für mich stimmt es auch. Das Vorlesen vor dem Schlafengehen bringt Ruhe und Gemeinsamkeit hervor.

Bevor meine Kinder und meine Enkel selbst lesen konnten, habe ich mich immer bemüht, ihnen eine Geschichte vorzulesen. Manchmal wurde ich dabei sehr müde, weil sie immer weiter hören wollten, um die Schlafenzeit zu verschieben !

Auch habe ich gemerkt, obwohl sie schon grösser waren und gut lesen konnten, dass sie am liebsten zuhören wollten, anstatt selbst zu lesen.
Es ist gemütlicher, zusammen zu sein !
Guilaine
Guilaine

Messages : 1069
Lieu : Calais
Langues : Français (Langue maternelle), Gb, De, Es,It

Revenir en haut Aller en bas

Das Vorlesen in der Familie Empty Re: Das Vorlesen in der Familie

Message  odileD le Mar 2 Déc - 21:06

Liebe Freunde,
Liebe Germanophile,
Liebe Guilaine,

Ich begrüße Deine Meinung und Erfahrung, die Du auch mit deinen Kindern gemacht hast und mit deinen Enkeln nun machst.
Ich sehe weitere Vorteile, die das Vorlesen hevorbringt.  Oft verschafft es eine Brücke zwischen Eltern und Kindern und trägt zu einer besseren  Kommunikation in der Familie bei.  Immer wieder werden Fragen von den Kindern aufgeworfen und nicht selten setzen die Eltern gezielt Bücher ein, die bestimmte Themen des Alltags behandeln, zum Beispiel einen Streit mit dem Freund, einen Umzug, die Schule, eine Krankheit oder die Geburt eines kleinen Bruders, usw. So können die Kinder sich in den Geschichten wiederfinden und bekommen meistens dadurch eine Antwort. Beim Vorlesen sitzt man gemütlich auf der Couch. Man zündet eine Kerze an und die Geschichte beginnt. Alles ist still. Man konzentriert sich aufs Zuhören und bald entstehen Bilder in den kleinen Köpfen. So entwickelt sich die Vorstellungskraft des Kindes weiter. Das Vorlesen sollte als Ritual mehrmals in der Woche stattfinden und anschließend jedem Familienmitglied die Gelegenheit geben, sich unmittelbar (oder am nächsten Morgen) darüber zu äußern.  
Das Vorlesen ist für mich ein wichtiger Ansatzpunkt, sich mit kleinen Kindern zu unterhaten.
Denkt ihr auch so?
LG

odileD

Messages : 287
Lieu : Allemagne
Langues : Français (Langue maternelle) , Gb, De Esp

Revenir en haut Aller en bas

Das Vorlesen in der Familie Empty Re: Das Vorlesen in der Familie

Message  MurielB le Mar 2 Déc - 21:27

Liebe Freunde,
Liebe Germanophile,
Liebe Guilaine,
Liebe Odile

Wenn unsere Enkelkinder zu uns kommen, einlade ich meine Mutter, die statt vorlesen, die Geschichten ihres Lebens erzählt. Erinnerungen werden so von Generation zu Generation übertragen.

_________________
France Merci de me faire part des grosses fautes dans mes messages en langue étrangère. Grâce à vos remarques, je pourrai m'améliorer  :-) 
Merci pour votre réponse. Connectez vous (cliquez sur "connexion" et insérez "mot de passe" et "nom d’utilisateur") puis cliquez sur “répondre “ Pour avoir vos identifiants, inscrivez-vous  sur le forum www.cafe-polyglotte.com et pour tout autre question envoyez un mail : muriel.bercez@gmail.com ou =>PRESENTATION (Mode d'emploi du forum)=>Gb,De, Esp, It 
MurielB
MurielB
Admin

Messages : 14360
Lieu : Calais
Langues : Français (Langue maternelle), Gb, De, It, Es

Revenir en haut Aller en bas

Revenir en haut


 
Permission de ce forum:
Vous ne pouvez pas répondre aux sujets dans ce forum